Kontakt    Impressum  Datenschutz

nav ksf110KanuSport-Freunde e.V. Bremen
Mitglied im Landes-Kanu-Verband und im Landessportbund Bremen

jugend-reg-2009.jpg

Bauen und Ökologie

oek EisvogelHeute in den Nachrichten: „Dieser Winter ist 2°C wärmer als im langjährigen Mittel“. Ach wie positiv! Kein Schneefegen. Kein Eiskratzen. Weniger Heizkosten. Weniger Heizkosten? Beim KSF gilt: möglichst keine Heizkosten. Dank viel Sachverstand im Verein ist die Aufstockung des Vereinshauses Energie optimiert und – von außen betrachtet - sehr ansehnlich geworden. Ökologische Bedenken von Seiten der Behörden gab es nicht.

Wir dürfen aber gespannt sein, wie sich die Ökologiefrage beim nächsten Bauvorhaben in der Nachbarschaft entwickelt: In der Pauliner Marsch will Werder ein neues Trainingszentrum bauen. Wie dort der Hochwasserschutz und allerhand andere Fragen zur Kompensation gewährleistet werden sollen, ist heute noch unklar. Mehr Infos findet ihr hier: https://www.butenunbinnen.de/sport/werder-leistungszentrum-plaene-100.html

Paddeln und Naturschutz

Boote, Geräte und Ressourcen werden gemeinschaftlich genutzt, das erhöht nicht nur den Spaßfaktor, sondern reduziert Umweltbelastungen dank weniger Verbrauch. Wir bewegen uns viel in der Natur, in der Stille. Zeit zum Horchen, zum Schauen, zum Fühlen, zum Wahrnehmen. Die Natur bietet uns Auszeit, Ruhe, Erholung, Herausforderung, Freude, Anstrengung, Schönheit, Wildheit, Nässe, Hitze, Kälte, Sonnenschein. Ein paar Highlights sind hier:

Der Vogel des Jahres 2019 ist die Feldlerche  - hier hört ihr sie und erfahrt etwas über ihr langsames Verschwinden durch die Agrarkultur:

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/vogel-des-jahres/feldlerche/index.html

https://www.youtube.com/watch?v=7pUmhp7hQQU#action=share

Das Gewässer des Jahres 2019  wird im März am Weltwassertag bekannt gegeben. Bis dahin ist es 2018/2019 der sandige Tieflandbach – ein wunderschönes Paddelrevier!

https://www.umweltbundesamt.de/themen/wasser/gewaessertyp-des-jahres/gewaessertyp-des-jahres-2018-sandiger-tieflandbach#textpart-5

Das Insekt des Jahres 2019 ist die Rostrote Mauerbiene. Mit Glück findet man sie in Bremer Gärten, jede Ritze, jedes Loch kann ihr als Brutraum dienen. Solche Ritzen haben wir auch am Vereinshaus, wer weiß, ob die Mauerbiene nicht auch dort lebt?

https://www.nabu.de/news/2018/11/25571.html

Am Wasser könnten wir auch dem Amphibium des Jahres 2019 begegnen: dem Bergmolch. Der kommt nicht nur im Mittelgebirge vor, sondern punktuell auch in Norddeutschland.

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/amphibien-und-reptilien/amphibien/artenportraets/10640.html

Viel Spaß in der Natur!

Inga Fokuhl  - Umweltbeauftragte

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.