Kontakt    Impressum  Datenschutz

nav ksf110KanuSport-Freunde e.V. Bremen
Mitglied im Landes-Kanu-Verband und im Landessportbund Bremen

kanukurs2009.jpg

Sportsenatorin besucht KanuSport-Freunde

senatorin 2022 kPünktlich um 14:30 Uhr biegt die vierköpfige Delegation um die Ecke bei den KanuSport-Freunden: Senatorin Anja Stahmann, Staatsrat Jan Fries und Monika Duncan vom Sportamt sowie eine Praktikantin der senatorischen Behörde brachten ein offenes Ohr für die Belange des Vereins mit. Besser hätte das Wetter kaum sein können, als am 3. März die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport einige Sportvereine besucht, die im Jahr 2021 von städtischen Fördermitteln profitiert hatten – so auch den KSF.

 

 

Der Vorsitzende Norbert Köhler umriss die Vereinsgeschichte von der Gründung 1983 bis zum Aufbau der ersten Etage 2019. Dabei konnten Brigitte und Werner Born, die den Verein gegründet hatten, so manche Gedanken und Erlebnisse aus ihrer Erinnerung ergänzen. Über die Besonderheiten des Vereins wie z.B. knapp 100 vereinseigene Boote, kein Arbeitsdienst usw. kam schnell ein Austausch zustande, denn auch unsere Senatorin ist erfahren in Sachen Kanu und Vereinsleben. Einige Mitglieder, die um diese Tageszeit frei hatten, waren dabei und konnte viele Argumente für unseren Verein und für die Verwendung der Fördermittel unterstreichen. Auch Senatorinnen müssen mal essen und so hatten einige unserer Mitglieder etwas Fingerfood vorbereitet.

senatorin 2022 1

Da die Fördersumme im vergangenen Jahr zur Anschaffung von drei leichteren Kajaks für zierlichere, Frauen beantragt und bewilligt worden war, spielte das Thema Gender natürlich auch eine Rolle: Im KSF sind die Hälfte der Mitglieder weiblich, im geschäftsführenden Vorstand sind 2/3 Frauen und im Gesamtvorstand nehmen die Frauen verantwortungsvolle Positionen war. Bei den Fahrtenbüchern zum Nachweis der sportlichen Betätigung geben mehr Frauen als Männer ihre Aufzeichnungen ab. Dieses rief bei den Gästen Überraschung und Zustimmung hervor.

Ein Gang durchs Bootshaus, der Blick auf die geförderten Boote und ein paar Erinnerungsfotos rundeten das entspannte Treffen ab. Wir fanden es bemerkenswert, dass unsere Senatorin sich vor Ort Zeit nimmt, um sich nach den Problemen und Wünschen der Sportvereine zu erkundigen.

senatorin 2022 2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.